Scripted Reality - Fake oder echt?

INHALT

In der deutschen Fernsehlandschaft laufen sie auf fast allen Sendern: die Scripted-Reality-Formate. Serien wie „Berlin Tag und Nacht“ mit mehr als 3 Millionen „likes“ bei Facebook sind besonders bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Studien jedoch zeigen, dass viele der jungen ZuschauerInnen Schwierigkeiten haben zwischen Realität und Fiktionalität zu unterscheiden und zudem das Gesehene im eigenen Medienhandeln reproduzieren. Genau hier setzt das Schülerprojekt mit vorangehender Lehrerfortbildung an.  

In einer zweitägigen Fortbildung setzen sich die teilnehmenden LehrerInnen selbst mit dem Scripted-Reality-Format medienpraktisch auseinander und erproben, wie sie das Thema für ihren Unterricht aufbereiten können. In dem viertätigen medienpädagogischen Schulprojekt nehmen sie dann mit ihren SchülerInnen die Scripted-Reality-Formate und ihr Medienhandeln unter die Lupe. Die SchülerInnen hinterfragen die Eigenschaften und Wirkung der beliebten Sendungen und produzieren durch aktive Medienarbeit einen eigenen Scripted-Reality-Film. Die Fortbildung und das SchülerInnenprojekt finden unter Anleitung zwei erfahrener MedienpädagogInnen der gemeinnützigen Agentur medienblau aus Leipzig statt.

Ab sofort werden interessierte LehrerInnen an sächsischen Oberschulen gesucht, die mit fachlicher Unterstützung durch ExpertInnen von medienblau das Projekt „Scripted Reality - Fake oder echt?“ im neuen Schuljahr 2015/16 mit ihrer Klasse umsetzen wollen. Das durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) geförderte Projekt hat im Juli 2015 den Medienkompetenzpreis Mitteldeutschlands für das Projekt mit der besten Idee erhalten.

Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich an: ANMELDUNG (PDF). Oder wollen Sie noch mehr lesen? Hier finden Sie weitere HINTERGRUNDINFORMATIONEN (PDF). Zudem haben wir Ihnen den Lehrplanbezug für die Fächer Deutsch, Ethik und Kunst herausgesucht: LEHRPLANBEZUG_MITTELSTUFE (PDF) und LEHRPLANBEZUG_GYMNASIUM (PDF).

ZIELGRUPPE

Lehrerfortbildung:

Interessierte Lehrkräfte von Oberschulen in Sachsen (fächerübergreifend).  Durch die vorgeschaltete Lehrerfortbildung lernen die TeilnehmerInnen  inhaltliches und technisches Knowhow sowie die Aufbereitung für den Unterricht. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Schulprojekt:

Das Projekt ist für SchülerInnen ab Klassenstufe 6 einer Oberschule geeignet und lässt sich vielfach u.a. in den Fächern Deutsch, Ethik und Kunst integrieren. Es kann an vier aufeinander folgenden Tagen oder im Rahmen einer Projektwoche durchgeführt werden.

UMFANG

Lehrerfortbildung: 2 Tage à 6 Zeitstunden, Ort  wird frühzeitig bekannt  gegeben
Schulprojekt: 4 Tage à 6 Schulstunden, Projektunterricht in der Klasse, in Ihrer Schule

ANZAHL DER TEILNEHMER/-INNEN

Die Lehrerfortbildung findet mit 4 bis 8 TeilnehmerInnen statt. Insgesamt können in Sachsen vier Schulprojekte  mit max. 28 SchülerInnen und mindestens einer Lehrkraft umgesetzt werden. Sichern Sie sich Ihr Projekt!

TERMINE

Durchführungszeitraum ist der 01. Dezember 2015 bis 30. April 2016. Der Termin für die zweitägige Fortbildung wird mit allen teilnehmenden LehrerInnen abgestimmt. Den Termin für die einzelnen Projekttage werden dann individuell mit den einzelnen Lehrkräften in Absprache mit den Projektleitern von medienblau festgelegt.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gern per Mail (projekt_scripted_reality[at]medienblau.de) kontaktieren.

FINANZIERUNG

„Scripted Reality - Fake oder echt?“ wird von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) voll finanziert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Projekt wird koordiniert und durchgeführt von der medienblau gGmbH.