Alles fake? - Meine Nachrichten, deine Nachrichten

INHALT

Die Fortbildung vermittelt den teilnehmenden Lehrkräften praxisnah Tipps und Methoden, um die Informations- und Medienkompetenz ihrer SchülerInnen nachhaltig zu stärken. Die TeilnehmerInnen setzen sich mit aktuellen Webphäno­menen wie Fake News, Social Bots und Filterblasen auseinander und eignen sich so relevante Hintergrundinformationen und Kenntnisse an, um Medienberichterstattung zum Thema im Unterricht zu ma­chen. Es werden Hilfestellungen an die Hand gegeben, um die komplexe Webökonomie durchschauen, journalistische Qualität erkennen und diverse Online-Quellen kritisch überprüfen zu können.
Im Rahmen einer der Fortbildung vorgelagerten Unterrichtsstunde, die von zwei MedienpädagogInnen geleitet wird, haben die Lehrkräfte zunächst die Möglichkeit, den Nachrichtenkonsum der SchülerInnen noch näher kennen und verstehen zu lernen und wichtige Inputs für die anschließende Fortbildung zu erhalten. In einer Erprobungsstunde können die Lehrkräfte am Vormit­tag des zweiten Fortbildungstages dann neue Methoden und Materialien direkt mit ihren SchülerInnen ausprobieren und in der Fortbildung gewonnene Erkenntnisse praktisch umsetzen.

ZIELGRUPPE

LehrerInnen, Sek I und II, aller Fachrichtungen. Die Fortbildung richtet sich an ein Kollegium einer Schule und kann direkt bei Ihnen in der Schule oder im örtlichen Medienzentrum durchgeführt werden. Eine fächerübergreifende Teilnahme ist ausdrücklich erwünscht.

Eine Vernetzung mit Nachbarschulen ist möglich.

Medienpädagogische oder technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

UMFANG

2 kompakte Nachmittage à 3,5 Stunden, ohne Unterrichtsausfall.

1 vorgelagerte Unterrichtsstunde (à 45 min.) – in der 5. oder 6. Schulstunde des ersten Fortbildungstages. Geleitet von zwei MedienpädagogInnen, die Anwesenheit der an der Fortbildung teilnehmenden LehrerInnen ist sehr erwünscht. Inhalte sind ein näheres Kennenlernen der Nachrichtenrezeption Jugendlicher sowie die Anregung eines Austausches zwischen Lehrkräften und SchülerInnen zum Nachrichtenkonsum.

1 thematische Unterrichtsstunde (à 45 min.) pro LehrerIn am Vormittag des zweiten Fortbildungstages. Die teilnehmenden LehrerInnen führen im Rahmen ihres regulären Unterrichts jeweils eine Unterrichtsstunde zum Thema durch – auf Wunsch mit Begleitung eines Coaches von medienblau. Die entsprechenden Inhalte und Methoden dieser Erprobungsstunden werden am 1. Fortbildungsnachmittag erarbeitet, so dass kein zusätzlicher Vorbereitungsaufwand erforderlich ist. Die Bereitschaft zur Durchführung der Unterrichtsstunde ist obligatorisch und Voraussetzung zur Teilnahme an der Fortbildung.

Auf Wunsch kann die Fortbildung auch im Rahmen eines Pädagogischen Tages durchgeführt werden: Die vorgelagerte Unterrichtsstunde würde dann entfallen, die Durchführung der Erprobungsstunden sowie eine 45 minütige Auswertung der Veranstaltung mit den TeilnehmerInnen am Folgetag bleiben jedoch Bestandteil des Konzepts.

ANZAHL DER TEILNEHMER/INNEN

8 bis 14 LehrerInnen einer Schule in Hessen. Die Teilnahme von Lehrkräften benachbarter Schulen ist möglich.

TRAINER/INNEN UND MATERIALIEN

Die Fortbildung wird von zwei erfahrenen MedienpädagogInnen von medienblau durchgeführt.

Im Rahmen der angebotenen Fortbildung werden Inhalte der DVD-ROM Ein Ereignis wird zur Nachricht (Herausgeber LPR Hessen) aus der Reihe "Schule des Hörens und Sehens - Medienkompetenz für Lehrer" vorgestellt und thematisiert. Die DVD-ROM bietet LehrerInnen Informationen und Hilfsmittel für einen fundierten Unterricht zu Nachrichten und Medienberichterstattung ab der Jahrgangsstufe 7. Jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer wird auf der Fortbildung ein persönliches Exemplar der DVD-ROM für die eigene schulische Arbeit überreicht. Zusätzlich erhalten die TeilnehmerInnen von medienblau aufgearbeitete und zusammengestellte Unterrichtsmaterialien in Form einer Handreichung sowie einen USB-Stick mit ausgewählten Materialien.

FINANZIERUNG

Hessen

ALLES FAKE? MEINE NACHRICHTEN, DEINE NACHRICHTEN wird veranstaltet und finanziert durch die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und unterstützt durch das Hessische Kultusministerium (HKM).

Die LehrerInnenfortbildung wurde vom Hessischen Landesschulamt mit einem Fortbildungstag akkreditiert.

Die Eigenbeteiligung beträgt 20,- Euro pro LehrerIn.

Andere Bundesländer

Sind Sie an den Themen von ALLES FAKE? interessiert, unterrichten aber an einer Schule außerhalb Hessens? Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern über ein individuelles Fortbildungskonzept und Finanzierungsmöglichkeiten. KONTAKT.

ANMELDUNG

Für diese Fortbildung werden die Termine der Durchführungen individuell nach persönlicher Absprache vereinbart. Bitte wenden Sie sich daher mit Ihrem Terminwunsch per Telefon oder E-Mail an uns. Nutzen Sie den Anmeldebogen bitte erst nach der Vereinbarung eines Termins für die konkrete Durchführung. ANMELDUNG.